METTINGER KARNEVALSGEMEINSCHAFT e.V.

Premiere für junge Narren

 


MKG organisiert erstmals Jugendgala!

 



............ .................

 



 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Dietlind Ellerich

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


"Erfolgreiche Jugendgala! "

15.02.19

Die Mettinger Karnevalsgemeinschaft hatte am Freitagabend die Jugend eingeladen. Klar, dass auch dabei Büttenreden und Showtänze nicht fehlen durften. Etwa 50 junge Narren waren gekommen.

Die Mettinger Karnevalsgemeinschaft hatte am Freitagabend zur ersten Jugendgala eingeladen.

 

Wenn im Elferrat Pippi Langstrumpf, Indianer, Sportler oder Bäuerin sitzen, ein Tüötte durchs Programm führt und der Zeremonienmeister in Bergmannskluft erscheint, dann ist in Mettingen Jugend-Gala und die Stimmung in der Bushalle Forsmann bestens.
Am Vortag der großen Gala hatte die Mettinger Karnevalsgemeinschaft (MKG) zur ersten Jugendgala der Vereinsgeschichte gebeten. Rund 50 Mädchen und eine Handvoll Jungen zwischen elf und 15 Jahren ließen sich die Premiere nicht entgehen. Sie verfolgten gut gelaunt die Show auf der Bühne und veranstalteten nach ein paar Hits und Selfies zum Aufwärmen auch irgendwann ihren eigenen Budenzauber in der geschmückten Halle.

 

Viel Tanztraining
Niedlich, gelenkig, flott und zu Recht stolz zeigten die Lollypops mit ihrem Gardetanz und einem Indianer-Showtanz, was sie sich während des Trainings in den vergangenen Monaten erarbeitet hatten. Laut Moderator ist die MKG der einzige Karnevalsverein im Kreis Steinfurt, der ein eigenes Tanzmariechen hat. Keine Frage, dass Lynns Auftritt im Programm der Jugend-Gala nicht fehlte.
In die Bütt traute sich die erst 14-jährige Anna, die als Franzi aus ihrem Schulleben plauderte. Das junge Prinzenpaar Anna-Lena Herkenhoff und Tom Rählmann wandte sich ebenfalls an das närrische Volk vor der Bühne. Die „Roten Funken“ zeigten ebenso, was sie konnten wie die Livebands „Talk About It“ der Gesamtschule Lotte-Westerkappeln und „Insanity Moments“.


Kreative Kostüme
Die meisten der jungen Besucher waren, was ihr Outfit anging, ziemlich kreativ unterwegs, andere mischten sich unkostümiert und ungeschminkt, aber nicht minder selbstbewusst unter das närrische Volk. Sie hatten bei der Prämierung des besten Kostüms allerdings keine Chance auf eine Saisonkarte für das Mettinger Freibad.
Viele Raketen, Helaus, Selfies und Tanzeinlagen auf und vor der Bühne später war klar, dass die erste Jugend-Gala der MKG beim Nachwuchs bestens angekommen war. „Wenn diese 50 Jugendlichen zufrieden nach Hause gehen und im nächsten Jahr wiederkommen und andere mitbringen, haben wir unser Ziel erreicht“, waren sich die Veranstalter einig.
Die MKG weist darauf hin, dass alle jüngeren Kinder, die am Freitagabend noch nicht mit Karneval feiern durften, am kommenden Sonntag, 24. Februar, ab 15 Uhr, beim Kinderkarneval für Klein und Groß im Hotel Bergeshöhe willkommen sind.

 


„Quelle: Ibbenbürener Volkszeitung, 16 .Februar 2019, Dietlind Ellerich ((Autor), ©ivz.medien GmbH & Co. KG , alle Rechte vorbehalten.“

 

Bildergalerie